7316142_mDie Branchenlösung Industry/Metallbau ermöglicht es alle wesentlichen Arbeitsprozesse eines typischen Betriebes in a-office abzubilden, wobei die verfügbaren Werkzeuge je nach Grösse und Komplexität eine Auftrages genutzt werden können, oder eben auch nicht. Damit stehen für aufwendige Aufträge die Werkzeuge zur Verfügung, um diese in der geforderten Qualität und Effizienz zu bearbeiten, andererseits ist es möglich Kleinaufträge ohne bürokratischen Overhead zu erledigen.

 

Folgende Module stehen in der Branchenlösung Metallbau zur Verfügung:

• Adressverwaltung

• Korrespondenz

• Auftragsabwicklung mit Vor- und Nachkalkulation

• Artikelstamm mit Lagerverwaltung und Stücklisten

• Einkauf

• Auftragszeiterfassung

• Arbeitszeiterfassung

• Projektverwaltung für grosse und komplexe Aufträge

 

Module Arbeitszeit-Erfassung und Auftragszeiterfassung werden durch Erfassungsterminals in der Werkstatt ergänzt, welche als Stempeluhren dienen und die Auftragszeiterfassung mit einem minutengenauen Start/Stop-System ermöglicht.

 

Da alle Module miteinander verbunden sind und zum Beispiel ein Datenaustausch von der Auftragsabwicklung zum Einkauf existiert, kann die Branchenlösung Metallbau als PPS-System für die Produktion genutzt werden.

Auftragsabwicklung für die Erfassung von Offerten, Auftragsbestätigungen , Lieferscheinen und Rechnungen


Die Auftragsabwicklung ist das Werkzeug zur Präsentation Ihrer Leistungen für den Kunden. Dieses Werkzeug ermöglicht es Aufträge übersichtlich und transparent in der Sprache des Kunden zu erfassen. Gleichzeitig können Sie alle intern wichtigen Informationen im Hintergrund erfassen. Z.B. eine Vorkalkulation mit Arbeitszeiten und Materialliste oder ein externes Excel-Dokument oder Zeichnungen die Sie zum Auftrag hinterlegen. Mit Hilfe von Zwischentotalen und Optionen können Kosten strukturiert aufgeführt oder Varianten ohne Einfluss auf das Gesamttotal dargestellt werden. Ja ganze Textblöcke und  Beschreibungen können fertig formatiert aus dem Artikelstamm übernommen werden.

Natürlich können Sie diese Informationen im Fall eines Auftrages nutzen. Aus der Offerte wird eine Auftragsbestätigung, aus der Vorkalkulation die Basisdaten für die AVOR und vielleicht wollen Sie bereits Arbeits- und Maschinen-Stunden zum Auftrag planen, was natürlich direkt aus dem Auftrag möglich ist.

Mit einem sauber organisierten Artikelstamm, können Sie Material-Bestellungen oder Interne Bestellungen für Bauteile aufbereiten.

Nach der Produktion und Lieferung erstellen Sie die Nachkalkulation basierend auf den effektiven Daten, und die Rechnungsstellung ist nur noch die logische Schlussfolgerung der vorangehenden Erfassungsprozesse.

 

Die Einbindung von Stücklisten in die Auftragsabwicklung ermöglicht es Aufträge für Produktions-, Einkaufs- und Kalkulationszwecke nach Bedarf zu detaillieren.

Arbeits- und Auftragszeiterfassung am Werkstatt-Terminal


Für die Bearbeitung komplexer Aufträge ist oft eine grosse Zahl von Arbeitsschritten notwendig. Deshalb ist eine manuelle Werkstatt-TerminalNachkalkulation unter Umständen sehr aufwendig. Mit der Arbeits- und Auftragszeiterfassung können auf einen Auftrag, resp. eine bestimmte Auftragsposition eine beliebige Anzahl Arbeitsrapporte resp. Maschinenstunden zugeordnet werden. Auf dem Internen Auftrag ist pro Auftragsposition ein Barcode aufgedruckt. Wird dieser am Terminal eingelesen, so kann sich der angemeldete Mitarbeiter einen bestehenden (geplanten) Rapport öffnen oder einen neuen Rapport erstellen. Mit dem Start/Stop-System wird die Arbeitszeit minutengenau gerechnet. Pausen unterbrechen den Rapport wie das Ausstempeln am Mittag oder am Abend. Die laufende Arbeit wird nach dem Einstempeln automatisch fortgesetzt, resp. am Folgetag wird automatisch ein neue Rapport erstellt.

 

Die Auftragszeiterfassung ist normalerweise kombiniert mit der Arbeitszeit-Erfassung (Stempeluhr). Diese Kombination erlaubt es die rapportierte Zeit der effektiven Arbeitszeit gegenüber zu stellen. Zu grosse Abweichungen können auf eine mangelhafte Rapportierung hinweisen.

Mit der Arbeitszeit-Erfassung erhält jeder Mitarbeiter eine Monatsabrechnung mit den gestempelten Arbeitszeiten, Abwesenheiten, Arbeitszeit- und Ferien-Saldo. Ferienliste oder andere Auswertungen erscheinen automatisch als Nebenprodukt der Arbeitszeiterfassung.

 

Im Ruhezustand ist am Werkstatt-Terminal ersichtlich, welche Mitarbeiter anwesend (eingestempelt) sind.

Vorkalkulation als Basis für die Offerte,  AVOR und Einkauf


 

Zur Erstellung einer seriösen Offerte braucht es Fakten in Form einer Materialliste und der zu erwartenden Arbeitszeiten. In a-office können sie bei Standard-Artikeln eine fertige Stückliste hinterlegen und basierend auf dieser eine Materialliste zum Auftrag erstellen. Die Vorkalkulation basiert normalerweise auf Selbstkosten und anschliessend kann mit Faktoren der effektive Verkaufspreis berechnet werden. In der Materialliste kann mit Preisen für Laufmeter, Flächen- oder Kubikmeter kalkuliert werden. Die Berechnung von Flächen, Volumen und Gewichten ist durch eine einfache Erfassungsmaske intuitiv bedienbar.

Für Individualfertigung wird die Kalkulations-Stückliste auftragsbezogen erstellt. Natürlich können auch Fremdteile die noch nicht im Artikelstamm in die Vorkalkulation integriert werden. Lagerwaren und bekannte Fremdteile können direkt aus dem Artikelstamm übernommen und in die Vorkalkulation integriert werden.

 

Nach Auftragserteilung durch den Kunden, können Sie die Informationen aus der Vorkalkulation prüfen und bereinigen, anschliessen werden die Daten für den Einkauf aus der Vorkalkulation aufbereitet.

 

Der interne Auftrag enthält schliesslich alle Informationen für die Herstellung der Waren. Eine Barcode-Nr auf dem Internen Auftrag ermöglicht den automatischen Start/Stop für die Auftragszeiterfassung.

Statistiken sind ein wichtiges Instrument für Spitex-Betriebe, da staatliche Stellen viele Details zum Betrieb und den erbrachten Leistungen wissen wollen um Betriebsbeiträge zu sprechen.

Neben Standard-Auswertungen zu Rapporten und Rechnungen stehen auch eine Reihe von Spitex-Spezifischen Statistiken zur Verfügung. Diese basieren natürlich auch auf den hinterlegten Leistungen, sind allerdings bezüglich Erstellung und Darstellung auf die Spitex-Betriebe angepasst: Die Formulare sind so konzipiert dass sie auch auf individuelle Anforderungen erweitert werden können. Die folgenden Beispiele zeigen was möglich ist

Monatliche Kennzahlen  >>   Anzeigen

Besuchsplan Klient  >>    Anzeigen

Verteilung der Leistungen auf Tage und Tagesabschnitt   >>    Anzeigen
Basis für die täglichen Ressourcen bei der Dienstplanung

Rapporte können nach verschiedenen Kriterien sortiert und ausgewertet werden   >>    Anzeigen

Rapporte nach Leistung und Altersgruppe   >>    Anzeigen

GEF-Auswertungen   >>    Anzeigen

BFS-Auswertung   >>    Anzeigen

Nachkalkulation und Rechnungsstellung


 

Mit der Auftragszeiterfassung werden die Zeiten für Arbeiten und Maschinen automatisch erfasst. Da diese Rapporte auf einfache Weise am Werkstatt-Terminal gestartet und beendet werden können, ist die Nachkalkulation später in erster Linie eine Kontrollarbeit. Die Erfassung von Daten entfällt meistens, da für Material auf die Liste der Vorkalkulation zurückgegriffen werden kann und die Arbeitsrapporte mit Hilfe der Auftragszeiterfassung schon dem richtigen Auftrag zugeordnet sind.

In einer übersichtlichen Kalkulation können die Kosten pro Auftragsposition ermittelt werden. Je nach Situation werden diese Kosten zum Auftrag hochgerechnet oder bleiben als Betriebs-Information im Hintergrund verfügbar.

 

Für die Verrechnung werden die Auftragsdaten zu einer Rechnung gewandelt oder dupliziert. Die Rechnung kann entweder auf der ursprünglich erstellten Auftragsbestätigung oder auf den gemäss Nachkalkulation effektiv erbrachten Leistungen erfolgen. Der Druck zusammen mit einem ESR- Einzahlungsschein erleichtert später die die Zahlungskontrolle. Je nach Buchhaltungs-Schnittstelle wird die Zahlung der Rechnungen in a-office oder in der Buchhaltung überwacht. In jedem Falle können die Faktura-Daten über eine normierte Schnittstelle zur Buchhaltung (Sage50) übergeben werden.

 

Die Debitoren-Zahlungen werden in Form eine V11-Zahlungsdatei vom Finanzinstitut abgeholt und können in a-office oder der Buchhaltung eingelesen werden. Ein 4-Stufiges Mahnwesen ermöglicht eine einfache Überwachung der Zahlungen. Mit ein paar Klicks können überfällige Rechnungen gemahnt werden.

Übersicht über grosse Aufträge


 

Um über grosse oder komplexe Äufträge den Überblick zu behalten, lohnt sich der Einsatz der a-office Projektverwaltung. So können mehrere Offerten, Aufträge, Bestellungen, Rechnungen und andere Dokumente auch über lange Zeiträume überwacht werden. Diese werden dem Projekt zugeordnet und können somit immer eindeutig identifiziert werden. Insbesondere die Überwachung von Terminen ist viel übersichtlicher.

Berechnen Sie die monatlichen Kosten für Ihren Bedarf:

ao-Shop

ao-Mobile die iOS-App

Gut organisiert mit iPhone oder iPad
iPhoneHand Kopie

Mitarbeiter die unterwegs sind, arbeiten mit den richtigen Informationen bequemer und schneller!

Funktionen ao-Mobile

Kontaktdaten dabei, Link zu Google Map, Telefonieren oder mailen aus ao-Mobile, Arbeitsplan downloaden, Rapport erfassen, Arbeitsbericht diktieren, Arbeitszeit stempeln, Box, Auswertungen per Mail oder ao-Cloud übertragen. oder gar individuelle Lösungen?

  • ao-Mobile START: Die kostenlose Version für Private oder einfache Anforderungen
  • ao-Mobile PLUS: Mit Datenaustausch in der Arbeitsgruppe (Adressen, Rapporte, Aufgaben)
  • ao-Mobile ENTERPRISE: Die Synchronisation mit a-office

Details zu ao-Mobile erfahren

 

Individuelle Formulare

Betriebe sind verschieden. a-office  kann sich anpassen und Dokumente und Formulare individuell erstellen, auch in der Sprache des Kunden und mit verknüpften Informationen aus der Datenbank.

RechnForm

a-office in der Cloud

Von jedem PC auf a-office zugreifen, sicher und einfach auf unseren Servern in der Schweiz. Cloud

Nutzen ohne Investitionen

Nutzen Sie die Module, die sie brauchen, ohne Risiko einer Fehlinvestition. Testmiete für 6 Monate, Kontaktieren Sie uns

KontaktLink2

Speichern - und wieder finden in a-office

Ein Dokument scannen, eine Excelliste Downloaden, ein Word-Dokument schreiben … aber wo speichern?

 

Mehr erfahren!